ARCHIV - Erstklässler der Grundschule im brandenburgischen Görzig (Oder-Spree) sitzen am 29.08.2009 im Klassenraum und werden von der Lehrerin Barbara Siebke begrüßt. Grundwerte wie «Achtung der Menschenwürde» bis Z wie «Zuverlässigkeit aus Respekt vor dem Anderen» sollten Kinder und Jugendliche früh lernen. Dafür brauchen sie Vorbilder. Und auch in den Schulen muss das Thema sein. Foto: Patrick Pleul dpa/lbn (zu lbn vom 23.11.2010)  +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit
31 Aug 2017

Der Schulanfang steht vor der Tür!

Der erste Schultag ist für Kinder und Eltern ein besonderer. Wichtig ist, die Kinder positiv auf die neue Situation einzustimmen – die Umstellung spielerisch zu vermitteln. Falls anfangs tränen fließen – diese sind oft mit Trennungsängsten verbunden –  ist Verständnis gefragt. Sätze wie: „Da musst du leise sein“ oder „Sitz still, du wirst dich noch anschauen jetzt fängt der ernst des Lebens an“ sollte man aussparen. Generell gilt: Probleme ernst nehmen aber nicht dramatisieren!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.